Vergangene Fahrten

Sommerfahrt 2019

Vom 12. bis zum 23. August 2019 waren wir mit 35 Kindern, 11 Leiter*innen und 3 Küchen-Eltern in Holland und sind gemeinsam durch die Zeit gereist um Alfredo wiederzufinden. Ein Ausführlicher Bericht wird in kürze folgen. Hier schon einmal ein paar Eindrücke:

Valkenswaard
Valkenswaard
Wo ist Alfredo?
Wo ist Alfredo?
Piraterie
Piraterie
Capture the Flag
Capture the Flag
Tagesausflug
Tagesausflug
SoFa 2019
SoFa 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sommerfahrt 2018

Vom 01. bis 10. August 2018 waren wir mit 28 Kindern und 9 Leitern in Holland.  Hier ein paar kleine Eindrücke:

Sommerfahrt 2017

Die Sommerfahrt 2017 der KjG St. Johannes Bochum ging in diesem August ins französische Elsass. Innerhalb der zehn Tage vor Ort wurde das Motto der Freizeit: „C’est le temps de la vie pour…“, auf viele verschiedene Weisen ausgelegt und neu erfunden.  Es war Zeit um Spaß zu haben, Abenteuer zu erleben, gemeinsam zu singen und zu lachen, als Gruppe von insgesamt 33 Personen zusammen zu wachsen und an kniffligen Aufgaben zu wachsen.
Trotz der begrenzten Zeit konnten die Teilnehmer der Sommerfahrt in vielfältigen Disziplinen glänzen. Denn bei Oscarverleihungen, Quidditchturnieren, Hauswettbewerben,  Trimagischen Turnieren, Olympiaden, Fußballmeisterschaften und Geländespielen im Wald war jeder einzelne gefragt  seine Stärken unter Beweis zu stellen.
Natürlich wurde es zwischendurch auch etwas ruhiger. Etwa bei Bastelstunden, Lagerfeuerabenden oder bei Traumreisen. Wir lernten auch gemeinsam Verantwortung zu übernehmen, als wir beispielsweise in Küchenteams mitgeholfen haben zu kochen und den Abwasch zu machen. Dreihundert bunte Luftballons, Absperrband, Becher die mit Wasser und Konfetti gefüllt waren, Glockenleuten und Schuhchaos? Das erwartete die Kinder und Jugendlichen eines Morgens schon vor dem Frühstück. Um das Rätsel zu lösen welches sich dahinter versteckte war jeder gefragt.
Danach wartete auf uns alle eine Überraschung die wir beim Frühstück in der Sonne genießen konnten. Denn zum ersten mal auf einer unserer Sommerfahrten hatten wir perfektes Wetter um draußen viele spannende Abenteuer zu erleben und die bergige Aussicht im Elsass so richtig wahrzunehmen.
Die Highlights der Fahrt waren am Ende jedoch klar bestimmt. Neben dem Bergfest, welches als Comedy Show von den Teilnehmern gestaltet wurde, und einem Planspiel im Wald, hob sich die Aktion „Drei Tage in 48 Stunden“ deutlich von den anderen Spielen hervor. Nicht zuletzt weil diese zwei Tage vollständig unter dem Harry Potter Motto standen und von dem Hogwarts Brief und der Hutzeremonie, sowie Ollyvander’s und Zauberunterricht bis hin zu Quidditch und dem Trimagischen Turnier alles dabei war. Dabei wurde es auch etwas anstrengender, denn um drei Tage in zwei durchleben zu können, beschränkte sich ein Tag auf 16 Stunden. Nachdem es also am ersten Tag um 16 Uhr Schlafenszeit war, durchlebten wir den zweiten Tag mitten in der Nacht.
„Im Großen und Ganzen war das Sommerlager ein Erfolg.“ so die Lagerleitung. Die Leiterrunde befindet sich bereits in den Vorbereitungen für das nächste Sommerlager 2018 und freut sich schon sehr auf viele neue Gesichter.

Artikel „Sommerfahrt 2017“ von: Mona Westholt

Sommerfahrt 2016

In den Sommerferien 2016 verbrachten wir eine wundervolle Woche in den Niederlanden. Eine Mischung aus Spiel, Spaß, Kreativität und Abenteuer hat diese Woche trotz des durchwachsenen Wetters so toll gemacht.

Auf unserer SoFa 2016 drehte sich alles um die Farbe Orange, deswegen lautete auch das Motto „Oranje Camp“. Von alten Traditionen (Wahl zu Mr. und Mrs. SoFa, Bingoabend, Hobbygruppen und Lagerstreich) bis hin zu spannenden Gelände- und Gruppenspielen (Planspiel, Völkerballturnier, Erlebnispädagogik) war dieses Jahr alles dabei.

Wenn wir gestehen müssten was dieses Jahr auf Sommerfahrt gar nicht geklappt hat, sind sich wahrscheinlich alle einig; es stellte sich interessanterweise als äußerst schwierig heraus einen Kreis mit der Gruppe zu bilden. So ist auf lustige Weise ein „Insider“ entstanden den wir seit dem jedes mal gerufen haben wenn ein Kreis gemacht werden sollte: Macht doch mal ein Kreis. Ein Kreis ist eine runde Formation.

Nach einem schönen Abschlussabend am letzten Tag, an dem die Kinder Wetten abgegeben und vorgeführt haben, unsere Sommerfahrt-Oscars verliehen wurden und wir gemeinsam noch ein paar schöne Lieder gesungen haben, ging eine wunderschöne Sommerfahrtwoche zu Ende.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, es war schön mit euch und wir freuen uns aufs nächste Jahr!

Artikel „Sommerfahrt 2016“ von: Lea Westholt


Sommerfahrt 2015

Stolz schauen wir zurück auf unsere „SoFa 2015“

Unsere Sommerfahrt fand vom 25. Juli bis zum 01.August in Großenkneten statt. Nachdem wir den Reisesegen am Freitagabend empfangen hatten, ging es am Samstagmorgen mit der Bahn los. Vor uns sollte eine Woche voller Spannung, Spaß, Abenteuer und Kreativität liegen. Für viele von uns war es die erste Freizeit jemals. Gepaart mit der Erfahrung der älteren Leiter und dem Engagement der Jüngeren und der Offenheit der Kinder wurde die Woche zu einer der schönsten des Jahres.

Dreimal am Tag sind wir verschiedenen Programmpunkten nachgegangen: die traditionelle Bingorunde am ersten Abend, Geländespiele, die Mr. Und Ms. Wahl und eine Lagerfeuerrunde sind nur einige Beispiele.

Auch wenn das Wetter uns ein wenig im Stich gelassen hat, haben wir uns nicht unterkriegen lassen. Auf unserem Tagesausflug zum Tier- und Freizeitpark Thüle haben wir kurzerhand ein Lied zu unserer Fahrt gedichtet. „Und es regnet immer wieder, doch das macht uns gar nichts aus. Großenkneten, Großenkneten, denn wir haben ja ein Haus.“ Mit lautem Gesang haben wir Wind, Regen und Gewitter getrotzt.
Bei unserem Wortgottesdienst zur Mitte der Fahrt haben wir darüber nachgedacht, was andere Mitglieder unsere Lagergemeinschaft für uns getan haben und uns bewusst beieinander bedankt. So haben wir uns darauf besinnt, Dinge wahrzunehmen, die wir als selbstverständlich betrachten.

Für eine Woche sind wir zu einer ganz besonderen Gemeinschaft zusammen gewachsen. Haben miteinander gelebt, gekocht, gestritten, uns vertragen, gespielt, gesungen und gebetet. Wir hoffen, dass wir es auch im nächsten Jahr wieder schaffen, eine Fahrt auf die Beine zu stellen, sind aber dieses Jahr stolz zu sagen, dass wir getreu unserem Motto „back on stage“ sind.

Artikel „Sommerfahrt 2015“ von: Linda Kortüm